Sie sind hier: CD/DVD / schreib:maschine - Best of 2010 / Musicalprojekte und Autoren
Deutsch
22.5.2014 : 18:21 : +0200

Statements der Autoren

Drei — Ein Musical für Zwei
Das dritte Werk der Stammzellformation sollte ein Programm für meine fantastische Bühnenpartnerin Nini Stadlmann und mich werden. Schnell waren zwei Inhalte klar: Zum einen wollte ich etwas über das Genre Musical in Deutschland und unsere Erfahrungen als Theatermacher erzählen, zum anderen fragte ich mich, mit wie wenig Personen man überhaupt ein richtiges Drama erzählen kann. So entstand: 'Drei - Ein Musical für Zwei'
Tom van Hasselt

Mirrors
Ohne die Absicht, Text und Musik spektakulär oder imposant zu gestalten, lag mein Hauptaugenmerk darauf, reale Situationen, die jedem bekannt sind, so simpel wie möglich zu gestalten. Der wichtigste Aspekt im Musiktheater ist die Authentizität der Musik und die daraus folgende Interpretation und Darbietung eines Sängers. Ein wirklicher Beweggrund, gemeinsam mit einem formulierten, sinnvollen Inhalt, gibt dem Song dazu die nötige Tiefgründigkeit.
Philipp Gras

Elegies for Angels, Punks and Raging Queens / The Light in the Piazza
Ein Musical zum Thema AIDS und eine Liebesgeschichte im Italien der 50er Jahre  - schön, dass das Genre Musical so vielfältig ist!
Die Übersetzungen beider Shows entstanden als freie Arbeiten und waren eher persönliches Anliegen, als "Job". Umso mehr freue ich mich, dass Ausschnitte aus beiden Werken zusammen mit den Arbeiten so vieler toller Künstler auf dieser CD vertreten sind.
Robin Kulisch

Komm mir nicht mit Sokrates
Das geordnete Leben von Ingelore, einer liebevollen Vollzeit-Hausfrau, gerät durcheinander, da Ihr Göttergatte Jürgen beschließt, auf den Spuren von Sokrates zu wandeln. Er zieht in ein Zelt in den Garten und sucht dort die Wahrheit des Lebens — sprich: Er geht nicht mehr Arbeiten. Ingelore muss lernen, um ihr Vorstadtglück zu kämpfen, und stößt dabei auf die Frage: Was ist wirklich wichtig im Leben?
Michael Bellmann & Ralf Rühmeier

Love Never Dies / Next to Normal
Die Übersetzung von Till I Hear You Sing — einer der Hits aus der Fortsetzung von Andrew Lloyd Webbers 'Phantom der Oper' — entstand für die erste schreib:maschine, die auf Webbers Geburtstag fiel.
'Next To Normal' ist ein Musical u.a. über Psychose, Trauerverarbeitung und Medikamentenmissbrauch — nicht gerade die offensichtlichen Zutaten für eine Broadwayshow. Dennoch wurde das Stück um das Geheimnis des charismatischen Gabe zum Hit (u.a. Pulitzer Preis 2010, Drei Tony Awards 2009).
Titus Hoffmann

Dynamit
Im Leben von Alfred Nobel, dem Erfi nder des Dynamits, gab es zwei für ihn wichtige Frauen: Seine Geliebte, Sofie Hess, und die Friedensaktivistin Bertha von Suttner. Über vierzehn Jahre lang sah die eher bodenständige und einfach gestrickte Sofie in der gebildeten und weltgewandten Bertha eine Bedrohung für ihre Beziehung zu Nobel. Als sie sich schließlich per Zufall begegnen, stellen sie fest, dass sie trotz der verschiedenen
Wege, die sie in ihrem Leben eingeschlagen haben, etwas gemeinsam haben...
Paul Graham Brown & Nina Schneider

Die Tagebücher von Adam und Eva
nach dem Buch von Mark Twain enthüllt die wahren Hintergründe der ersten Liebesgeschichte aller Zeiten. Wir wollten ein Zwei-Personen-Stück schreiben, in dem sich Komik und Drama gleichermaßen aus der absurden und doch existentiellen Situation der beiden Hauptfiguren ergeben. Eine romantische Satire zwischen Schöpfung und Evolution auf der Suche nach dem Paradies, die Twain mit den Worten beschrieb: "It´s a love story but we will not name it that."
Marc Seitz & Kevin Schroeder

Der Fliegende Holländer
bietet eine neue Variante der Holländersage (bekannt vor allem durch die Oper von Richard Wagner, uraufgeführt 1843 in Dresden). Es geht um einen verfl uchten Kapitän, der dazu verdammt ist, auf Ewigkeit das Meer zu befahren und nur alle sieben Jahre für sieben Tage das Land betreten darf. Erlösung von seinem Schicksal fi ndet er nur durch den Kuss der
wahren Liebe...
Philipp Polzin & Christian D. Dellacher

O, Fotowand, o!
Die Freundschaft von Ruth, Véronique und Nelson wird auf eine harte Probe gestellt: alle drei erheben Anspruch auf Lasse, einen der 99 Männer auf Véroniques Fotowand zukünftiger One-Night-Stands. In Fantasiesequenzen malen sie sich ihr Leben an Lasses Seite aus, während in der Realität die Emotionen hochkochen. So wird gelacht und geweint, gesungen, geküsst, getanzt und gemordet, doch vor allem mit den Augen gezwinkert, denn: "Jeder bräuchte seine eigene Fotowand!"
Marco Chimienti & ngbert Edenhofer

Zum Sterben schön
erzählt die Liebesgeschichte des Bestattungsunternehmers Boris und Betty, der Frau
des Bürgermeisters, die beide als Jugendliche nicht die Chance ergriffen, sich ihre Liebe zu gestehen. Ein Todesfall bringt die beiden wieder zusammen, und sie beschließen, Bettys Tod zu inszenieren, um gemeinsam ein neues Leben zu beginnen. Natürlich läuft nicht alles so
wie geplant, nicht zuletzt wegen Boris' Konkurrenten.
Marc Schubring & Wolfgang Adenberg