Sie sind hier: Produktionen / Produktionsarchiv / Deutschland / Hair (Kassel)
Deutsch
22.5.2014 : 18:26 : +0200
©Staatstheater Kassel / Dominik Ketz

Fakten

Veranstaltungsort: Opernhaus/Staatstheater Kassel
Premiere:
Aufführung in englischer Sprache
mit deutschen Dialogen
24.01.2009
Aufführungstermine
Herbst 2009:
SEPTEMBER: 20. (Wiederaufnahme)
OKTOBER: 11. / 18.
Aufführungstermine
bis Sommer 2009:
JANUAR: 24. (Premiere) / 31.
FEBRUAR: 8. / 14. / 18. / 20. / 25./ 27.
MÄRZ: 5. / 15. / 22.
APRIL: 18. / 26. / 30.
MAI: 7. / 23. / 24. / 29.
JUNI: 1. / 6. / 11.
JULI: 9.
Vorstellungsbeginn: 19:30 Uhr
Ausnahmen: 24. Mai um 15:00 Uhr
Dauer der Vorstellung: 2 Stunden, 30 Minuten (inklusive Pause)
Specials: Jugendkarten der Fördergesellschaft für nur 3 Euro

Kurzzusammenfassung

Der genaue Handlungsablauf ist von Inszenierung zu Inszenierung unterschiedlich.

Handlungsort ist die USA, Ende der 60er Jahre. Amerika führt Krieg gegen Vietnam.
Claude Bukowsky steht kurz vor seiner Einberufung, als er einer Gruppe von Hippies begegnet, die Toleranz, Gewaltlosigkeit und Drogen preisen und gegen Krieg und Luftverschmutzung sind. Da ist Berger, der von der Schule geflogen und zum Anführer der Gruppe wurde, Sheila, eine reiche Studentin die ein Kind von Berger erwartet, Hud der Farbige, Woolf, Jeannie, Crissy, Ron. Sie alle zeigen Claude das Lebensgefühl der Hippies und ihre Hoffnung auf ein neues Zeitalter im Zeichen des Wassermanns. Gemeinsam überlegen sie, wie sich Claude der Einberufung entziehen kann. Doch dann kommt alles ganz anders.

Historie

  • 17. Oktober 1967: Off- Broadway Premiere im Shakespeare Public Theatre, New York
  • 29. April 1968: Uraufführung, nach Überarbeitung durch Tom O'Horgan, am Broadway im Biltmore Theatre,
    New York (USA)
  • 27. September 1968: Westend Premiere im Shaftesbury Theatre London (UK)
  • 24. Oktober 1968: Deutsche Erstaufführung von 'Haare' in München im Theater in der Briennerstraße
  • 1979: Verfilmung des Musicals durch Miloš Forman

Kreative

MUSIK: Galt MacDermont MUSIKALISCHE LEITUNG: Giulia Glennon / Hubert Dapp
BUCH / LIEDTEXTE: Gerome Ragni / James Rado BÜHNEN-DESIGN: Thomas Gruber
REGIE: Philipp Kochheim KOSTÜM-DESIGN: Bernhard Hülfenhaus
CHOREOGRAPHIE: Alonso Barros    

Besetzung der Hauptrollen

BERGER Henrik Wager
Randy Diamond alternierend
CLAUDE Kai Hüsgen
Markus Schneider

Cast

BAUMGARTNER, Ursula OONA
BOONE, Jennifer Sarah NAIMA
TERTIA
BOTHA, Tertia Beryl NAIMA
TERTIA
BLOCK, Benjamin JOHN
CALI, Brea CHARLY
CUENCA TORRES, Cesar Augusto PETER
DAN, Isabel CRISSY
DENKINGER, Sven Olaf HUMPHREY
STEVE
DIAMOND, Randy BERGER alternierend
GEORGOPOULOS, Philipp CHE
GHIRARDELLI, Carlo MR. BUKOWSKY
HENOCH, Filipina COSMA
CRISSY
HÜSGEN, Kai CLAUDE HOOPER BUKOWSKY
JACOBS, Jason SHLOMO
KAISER, Christof Maria WOOF
KELLER, Eva-Maria MRS. BUKOWSKY
LAURO, Elisabetta MIA
LE-BASS, Alvin HUD
LEFEBER, Judith DIONNE
Surpremes
LESCHKOWITZ, Nora SHEILA
MARKSTEIN, Elisabeth SHIVA
MIERZWA, Annabelle Corine USCHI
MOHN, Eva BUG
POLLOW. Peggy JEANIE
POSTALCIOGLU, Leyla ADA
SCHÖN, Tanja DONNA BUKOWSKY
SCHNEIDER, Markus CLAUDE HOOPER BUKOWSKY
STEVE
STILLWELL, Lillian ANGEL
TERLONGOU, Mats BUSTER
WAGER, Henrik BERGER
WUDU, Dionne CECILIA
Supremes

Musiktitel

AKT 1 AKT 2
AQUARIUS / Der Wassermann
(Ensemble)
THE ELECTRIC BLUES / Der elektrische Blues
(The Leather Bag)
MANCHESTER, ENGLAND
(Claude, Berger)
EASY TO BE HARD / Nein sagt sich so leicht
(Sheila, Ensemble)
MANHATTAN
(Berger)
MANCHESTER, ENGLAND Reprise
(Claude)
COLORED SPADE / Ich bin ein Farbiger
(Hud, Claude)
WHITE BOYS - BLACK BOYS
(Dionne, zwei Girls, Jeannie, Crissy)
SODOMY / Sodomie
(Woof)
WALKING IN SPACE / Schweben in Raum
(Ensemble)
AIN'T GOT NO / Ich hab' kein
(Hud, Woof, Berger, Claude)
PRISIONERS IN NIGGERTOWN
(Ensemble)
I GOT LIFE / Ich bin reich
(Claude, Mom, Ensemble)
GOOD MORNING STARSHINE / Die letzten Sterne
(Sheila, Donna, Claude, Berger, Woof, Hud, Ensemble)
AIN'T GOT NO Reprise
(Ensemble)
THE BED / Das Bett
(Ensemble)
AIR / Luft
(Jeannie, Crissy, Dionne)
EXANAPLANETOOCH
(Claude)
INITIALS / Initialen
(Ensemble)
SENTIMENTAL ENDING
(Sheila, Tribe)
GOING DOWN / Bergab
(Berger)
 
HAIR / Haare
(Claude)
 
MY CONVICTION / Meine Meinung
(Mom)
 
DEAD END
(Sheila, Ensemble)
 
DON'T PUT IT DOWN
(Berger, Woof)
 
FRANK MILLS
(Crissy)
 
HARE KRISHNA
(Ensemble)
 
WHERE DO I GO / Wo geh ich hin
(Claude, Ensemble)