Sie sind hier: News
DeutschEnglish
22.5.2014 : 18:52 : +0200

Christian Alexander Müller als Siegmund/Siegfried in der Uraufführung 'Das Ding mit dem Ring' in Leipzig

© Karim Khawatmi

Am 26. Oktober 2013 feiert die Musikalische Komödie Leipzig die Uraufführung von 'Wagners Ding mit dem Ring' mit Christian Alexander Müller als Siegmund/Siegfried.

Komponist Thomas Zaufke ('Babytalk', 'Letterland', 'Kein Pardon') und Autor Ulrich Michael Heissig (Autor und Kabarettist, auch bekannt mit seinen Programmen als 'Irmgard Knef') verfassten ein Comedy Musical über Richard Wagners vierteiliges Werk – von der 'Walküre' über 'Siegfried' bis zur 'Götterdämmerung'.

Gefragt, wie er sich die Umsetzung eines Musicals über Wagners 'Ring der Nibelungen' vorstellen kann, sagt Christian Alexander Müller, der als ausgebildeter Opernsänger bereits im Opernchor Bayreuth gesungen hat, und Liebhaber von Wagners Musik ist:

"Damit es funktioniert, darf es sich nicht wirklich ernst nehmen. Besser als das Original kann es gar nicht sein. Es muss ganz anders sein, damit die Spannung und der Witz entstehen. Dazu tragen auch die ganzen Stammbaumgeschichten bei, die im Nibelungenlied, das sich Wagner seinerseits für sein Werk zunutze gemacht hat, vorkommen. Jede Frau, der Siegfried begegnet, ist seine Tante, mit Ausnahme von Gutrune in der 'Götterdämmerung'. Jeder ist mit jedem verwandt, und diese Inzestgeschichte, die Wagner geschaffen hat, ist die ideale Grundlage für Comedy. Mich reizt diese neue Auseinandersetzung mit einer Thematik und einer Musik, die ich liebe, sehr.

Ich bin mehr oder weniger zufällig dazu gekommen. Als ich mich mit Thomas Zaufke in Berlin traf, hat er von der Uraufführung in Leipzig erzählt. Für mich ist besonders schön, dass wir im Monat vorher, am 21. September, die Premiere von 'Babytalk' mit Maike Switzer als Charlotte und Udo Eickelmann als Robert in Chemnitz haben, wo ich Regie führe. Parallel dazu in einem Zaufke-Stück zu spielen, das gerade aus der Taufe gehoben wird, ist eine sehr schöne Sache."


Die Inszenierung des Wagner-Musicals übernimmt entsprechend unserer Informationen aus dem Theater Ricarda Regina Ludigkeit, die auch die Choreographien kreieren wird. In den Händen von Stefan Diederich liegt die musikalische Leitung, und für die Ausstattung zeichnet Rainer Sinell verantwortlich.

Die Proben für die Uraufführung an der Musikalischen Komödie Leizig beginnen am 6. September.


28.06.2013 21:15 Alter: 328 Tage