Sie sind hier: Konzerte/Events / Konzerte / NRW-Musical Gala in Hamm am 28.06.09 / Fotogalerie: 2. Teil
Deutsch
22.5.2014 : 18:29 : +0200

Der Höhepunkt eines elephantastischen NRW-Tages

Mit der Musical Gala am 28. Juni klang der NRW-Tag in Hamm aus.

Zur Erinnerung an die klangvollen Stunden mit Uwe Kröger, Pia Douwes, Anna Montanaro und Jesper Tydén noch ein paar Eindrücke vom klingenden NRW-Tag...

Uwe Kröger presents NRW Best of Musicals

begleitet von Herwig Gratzer mit seinem 'Broadway Sound Orchester'...

und den Backvocalists: Iris Camaa, Mike Lebar und Stefanie Tydén

'Ich bin nur für Liebe da' (Chicago)

"Mich berauscht schwarzes Haar. Und wenn es gar ohne Kleider wirkt auf mich...

...behalt dein Geld, das ist genug für mich...

...Ja, so ein Mann, der verrückt ist nach dir...und das nur aus Liebe...

...Ja, aus Liebe bin ich da!"
Die ersten gesungenen Grußworte von Uwe Kröger prägten den Abend.

'All that Jazz'
Pia Douwes feierte wie ihre Kollegin...

Anna Montanaro am Londoner West End und am Broadway mit 'Chicago' Erfolge.

Die beiden großen Damen des Musicals mit einer Duett-Version der Originalchoreographie von Bob Fosse

Ab 14. September 2009 spielt Pia Douwes erneut 'Velma Kelley' am Londoner Westend.

"In case we shake apart. And want a brand new start. To do that - Jazz"

"Ich habe noch nie auf diesem Platz gesungen."

Uwe Kröger freute sich besonders, bei diesem NRW-Konzert in der Stadt, in der er aufgewachsen war, dabei sein zu können.

Davon konnte ihn auch eine lästige Seitenstrangangina nicht abhalten.

'Jemand wie du' (Jekyll & Hyde)

"Ich seh durchs Fenster, Leben vergeht. Und träum von morgen. Was soll geschehn?...

...Ich will in's Licht und trau mich nicht...

...Du bist mir alles, der Hoffnung Keim...Die Liebe öffnet mir das Tor. Sie macht mich frei. Ich steig empor."

Uwe Kröger tauchte ein in die Rolle des 'Edward Hyde'.
Er und Anna Montanaro gaben 'Ein gefährliches Spiel'.

L: "Denn wenn du mich berührst, mich mit Worten verführst, deine Seele vereinst mit mir."
H: Ein dunkler Traum, unecht und endlos. Doch du begehrst seine Realität."

H: "Ein Todestanz, mystisch im Dunkeln der Zeit. Arme Prinzessin, ganz beklommen und bang."
L: "Ich kann mich nicht entziehn, der Versuchung entfliehn...

H: "Ein Entkommen wär Illusion"

"Lautlos still, tief durchschaut, denn die Augen sprechen laut. Schweigen spricht dröhnend klar: Unsre Sehnsucht wird nun wahr!"

Die Gunst des Augenblicks bescherte den beiden Schauspielern das Läuten der Kirchenglocken von der nahegelegenen Pauluskriche...

und intensivierte so den Eindruck der Darstellung auf der Bühne.

Pia Douwes mit 'Easy as Life' (Aida)

"I want nothing in this world but myself to protect me. But I won't lie down, roll over and die!...

...All I have to do is to pretend I never knew him. On those very rare occasions when he steals into my heart."

Pia Douwes als kämpferische Frau, die sich ihr Glück nicht einfach entreißen lässt.

"It's easy... as life!"

Jesper Tydén mit 'Fortune Favors the Brave'

Der junge Feldherr 'Radames' ist überzeugt, dass ihm das Leben immer neue Herausforderungen stellen wird, die er mit Tapferkeit überwinden kann.

"It's all worked out, my road is clear. The lines of latitude extend. Way beyond my wildest dreams. Toward some great triumphant end...

...Fortune favors the young!"

"Es ist aus. Wir beide dürfen uns nie wieder sehn. Das zu sagen, bin ich hier. Und dann, dann muss ich gehen..."

"Und denkst du an mich, nach langer langer Zeit. Dann ist auch dieser Schmerz ein Stück Vergangenheit." (Anna Montanaro und Jesper Tydén mit 'Sind die Sterne gegen uns')

"Was ich für dich fühle, bleibt. Was ich auch immer tu. Ich werd weiter leben, weiß ich auch nicht, wozu?...

...Sind die Sterne gegen uns? Lässt der Himmel uns allein? Zahlen wir für ein Verbrechen, das die Götter nicht verzeihn?...

...Manchmal wünscht ich mir beinah'. Ich hätte nie gespürt. Wie weit Liebe gehen kann, aus der kein Ausweg führt...

...Wir sahn das Paradies vor uns und stürzten in die Nacht."

Uwe Kröger und Pia Douwes mit 'Totale Finsternis' (Tanz der Vampire)
"Sei bereit! - "Manchmal in der Nacht, fühl ich mich einsam und traurig. Doch ich weiß nicht, was mir fehlt...

...Manchmal in der Nacht, lieg ich im Dunklen und warte. Doch worauf ich warte, ist mir nicht klar."

K: "Sei bereit Sternkind!"
S: "Ich fühl eine Sehnsucht, die mich sucht."

"Was du erträumst, wird Wahrheit sein. Nichts und niemand kann uns trennen...

...Du bist das Wunder, das mit der Wirklichkeit versöhnt...

...Manchmal in der Nacht, denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solange ich noch kann...

...Jetzt zerbricht sie gleich deine Welt...Totale Finsternis, wir fallen, und nichts, was uns hält."

Für den folgenden Songblock schlüpfte Uwe Kröger in seine Paraderolle: 'Der Tod' in 'Elisabeth'. Im Dezember 2009 und Januar 2010 wird er in dieser Rolle in Frankfurt am Main zu sehen sein.

Jesper Tydén und Uwe Kröger mit 'Die Schatten werden länger' (Elisabeth)

"Zeit, dass wir uns endlich sprechen. Zeit, das Schweigen zu durchbrechen. Du kennst mich...Ja, du kennst mich...

...Ich komm', weil Du mich brauchst!
Die Schatten werden länger. Und doch bleiben alle blind und stumm...

...Nichts ist schlimmer, als zu wissen, wie das Unheil sich entwickelt. Und in Ohnmacht zusehn müssen...

Es macht mich völlig krank..."

Pia Douwes, die erst in Wien und dann in Essen die Rolle der 'Elisabeth' prägte, mit ihrem 'Ich gehör' nur mir'

"Und willst du mich finden, dann halt mich nicht fest. Ich geb' meine Freiheit nicht her...

...Ich warte auf Freunde und suche Geborgenheit. Ich teile die Freude, ich teile die Traurigkeit...

...Doch verlang nicht mein Leben. Das kann ich dir nicht geben. Denn ich gehör nur mir...

...nur...mir!"

"Schwarze Möwe flieg! ...Ich allein will dich durch Nacht und Sturm begleiten."
Uwe Kröger und Pia Douwes mit 'Wenn ich tanzen will'

..."Ich will nicht mehr begleitet sein. Auch nicht von dir. Ich lass' mich nicht leiten...

...Wenn ich tanzen will. Dann tanz ich so, wie's mir gefällt. Ich allein bestimm die Stunde. Ich allein wähl die Musik...

...Wenn ich tanzen will. Dann tanze ich auf meine ganz besond're Art. Am Rand des Abgrunds oder nur in deinem Blick...

...Ich bin stark genug allein!...

Stark warst du nur, solang du noch geglaubt hast, schwach zu sein...Du wirst mich suchen. Bald wird es dir verhasst sein...

Wenn ich tanzen will. Und mit wem ich tanzen will, bestimm' nur ich allein..."

Iris Camaa, Mike Lebar und Stefanie Tydén mit einem Medley aus 'Jesus Christ Superstar'

Uwe Kröger mit 'Starlight Express' und Erinnerungen an den Beginn seiner Musicallaufbahn. Vor einem Jahr feierte das dynamische Musical, in dem Uwe Kröger der erste deutsche 'Rusty' war, 20jähriiges Bestehen.

"Wird es um mich dunkel. Wird es in mir still...

...seh ich ein Licht leuchten in der Ferne...

...Starlight Express, wo bist du? Sag es mir...Ich wünscht mir, du wärst hier...

Ich brauche dich jetzt. Und bitt dich, komm zu mir...dann zeige mir den Weg, damit ich nicht verlier..."

Pia Douwes mit einem Klassiker von Andrew Lloyd Webber: 'Memory'

"Mondlicht, schau hinauf in das Mondlicht. Geh in's Land der Erinnerung, auf der mondhellen Bahn...

...und wenn du dort erfahren hast, was Glück wirklich ist, fängt ein neues Leben an...

...Wenn es hell wird, wird diese Nacht Erinnerung sein. Und ein neuer Tag beginnt...

Schau, ein neuer Tag fängt an..."

'Das Phantom der Oper' mit Uwe Kröger und Pia Douwes

Pia Douwes deutet die Maske des Phantoms an.

"Komm und sing mit mir heut Nacht bei Kerzenschein. Dann fängt dich meine Macht noch stärker ein...

...Wer dein Gesicht je sah, der fürchtet dich. Ich dien als Maske dir...

...Phantom der Oper, das noch keiner sah, es lebt in dir...

...Sing, mein Engel der Muse..."

...Ganz nah ist das Phantom der Oper...
Pia Douwes in der Rolle der 'Christine Daaé'

...Sing für mich!"

Anna Montanaro mit 'Der Sieger hat die Wahl' (Mamma Mia)

"...Der Sieger hat die Wahl. Dem Looser bleibt die Qual...

...Nachts in deinem Arm, war ich so geborgen...ich glaubte an uns zwei. Ich dachte nur an Morgen...

...Das Schicksal würfelt blind. Es fragt nicht, wer wir sind...

...Ich weiß, der Sieger hat Wahl!"

Jesper Tydén mit 'Dunkles Schweigen an den Tischen' (Les Misérables)

"Hier besangen sie die Zukunft. Doch die Zukunft brach nicht an...

...Ich vernehm sie noch...meine Freunde, seid mir gnädig. Ich vermisse euch so sehr. Dieser Schmerz kennt keinen Namen...

...Meine Freunde fragt mich niemals, ob sich solch ein Opfer lohnt. Dunkles Schweigen an den Tischen, weil kein Freund die Nacht bewohnt..."

Uwe Kröger singt 'Stern'. Er ist 'Javert' - Mimik und Gestik sprechen für sich.

"Dass die, die straucheln dafür bezahl'n in Ewigkeit...

...Lasst mich ihn finden, dass ich ihn bringe, wohin er gehört. Ich geb' niemals auf...

...bei den Sternen ich schwörs..."

"Es ist Zeit, Danke zu sagen"
Applaus für Licht und Ton, die so viele Künstler unterschiedlicher Couleur in Hamm betreuten

Jesper Tydén spielt ab Herbst 2009 'Toby' in 'Sweeney Todd' Klagenfurt

Ein Dankeschön an die Kollegen und 'Danke für die Lieder / Thank You for the Music' als gemeinsames Abschlusslied

Uwe Kröger genießt den Applaus.

Uwe Kröger and his friends

"Das ist mein Erster"
Uwe Kröger mit dem Maskottchen des NRW-Tages Hamm

Anna Montanaro und Jesper Tydén

'Lullaby of Broadway' - die gemeinsame Zugabe

Iris Camaa, Jesper Tydén, Pia Douwes, Stefanie Tydén (v.l.n.r.)

"Listen to the Lullaby of Broadway!"
Auf ein Wiedersehen in Hamm.

 

Das Copyright sämtlicher Aufnahmen dieser Galerie liegt beim MusicalClub24.
Fotos: Birgit Bernds und Barbara Kern
Bildtexte: Barbara Kern
Verbreitung und Vervielfältigung sind nicht gestattet.