Sie sind hier: Produktionen / Produktionsarchiv / Deutschland / Evita (Tecklenburg)
Deutsch
22.5.2014 : 18:21 : +0200
© Freilichtspiele Tecklenburg

Fakten

Veranstaltungsort: Freilichtspiele Tecklenburg
Premiere:
20.06.2009
Aufführungstermine: JUNI: 20. (Premiere) / 26. / 27.
JULI: 03. / 04. / 05. / 10. / 11. / 18. / 19. / 26.
AUGUST: 01. / 02. / 06. / 07. / 15. / 16. /22. / 23. (Derniere)
Vorstellungsbeginn: jeweils um 20:00 Uhr
sonntags 19:00 Uhr
Dauer der Vorstellung:  

Kurzzusammenfassung

Das Musical beginnt in einem Kino in Buenos Aires. Das Publikum sieht fasziniert einen Film über das Leben von Eva Perón, als die Nachricht ihres Todes eingeblendet wird. Argentinien reagiert mit Schock auf den Tod der jungen Präsidentengattin. Da taucht Ché Guevara auf. In einer Rückblende erzählt er, als kritischer Begleiter und Gegenspieler Evitas, das Leben der Verstorbenen aus seiner Sicht. Ché verachtet die eiskalte Berechnung, mit der sie einflussreiche Liebhaber ihre Karriere fördern ließ. Als Evita Juan Perón traf, erkannte sie seine Machtbesessenheit und ebnete seinen Weg zur Präsidentschaft mit pathetischen Reden. Hierbei kam ihr die charismatische Ausstrahlung zu Gute, mit der sie die Massen in ihren Bann schlug. Perón wurde Präsident und sie die First Lady Argentiniens. Da erinnerte Ché sie an ihr Verprechen, sich um die Armen zu kümmern, wenn sie jemals reich und mächtig sein würde. An der Spitze der Gesellschaft angelangt, nutzte sie ihre Macht und Popularität für soziales Engagement. Als uneheliches Kind eines Großgrundbesitzers wollte sie sich auf diese Weise an der Artistokratie rächen und gründete die Eva Perón-Stiftung, ein Netzwerk für Erziehung, Bildung und Gesundheit. So wurde sie zur "Heiligen" der bürgerlichen Frauen von Argentinien, bevor sie mit erst 33 Jahren starb. Während des Musicals setzt sich Ché immer wieder mit Evita selbst auseinander.

Kreative

MUSIK: Andrew Lloyd Webber CHOREOGRAPHIE: Doris Marlis
TEXT
BUCH:
Tim Rice
Robert Stigwood
David Land
MUSIKALISCHE LEITUNG: Tjaard Kirsch
DEUTSCHE ÜBERSETZUNG: Michael Kunze AUSSTATTUNG: Karin Alberti
REGIE: Holger Hauer    

Besetzung der Hauptrollen

EVITA
Eva Perón
Anna Montanaro
CHÉ Yngve Gasoy Romdal
JUAN PERÓN Marc Clear
MAGALDI Adrian Becker
MISTRESS Jana Stelley

Cast

ALTENBOCKUM, Jan Ensemble
BECKER, Adrian MAGALDI
BOADU, Marc Ensemble
CLEAR, Marc JUAN PERÓN
DAN, Isabel Ensemble
DENKINGER, Sven Olaf Ensemble
DÜLLMANN, Markus Maria Ensemble
GASOY ROMDAL, Yngve CHÉ
GERLACH, Benjamin Ensemble
GESATZKI, Gordon Ensemble
GROSS-FENGELS, Raphaela Ensemble
HATT, Marius Ensemble
HUNKELER, Angela Ensemble
JOVANOVIC, Milica Ensemble
KNOLS, Jerome Ensemble
LUTSCH, Andreas Ensemble
MONTANARO, Anna EVITA
NIEDERMEIER, Dörte Ensemble
RÖMER, Daniela Ensemble
SPITZER, Lillemor Ensemble
STAHLHUT, Rebecca Ensemble
STELLEY, Jana MISTRESS
SUANDUANCHAI, Thada Ensemble

Musiktitel

AKT 1 AKT 2
REQUIEM - WAS FÜR EIN ZIRKUS WEIN NICHT UM MICH ARGENTINIEN
DIESE NACHT IST SO STERNENKLAR JUNG, SCHÖN UND GELIEBT
BUENOS AIRES REGENBOGEN-TOUR
ICH WÄRE WIRKLICH GUT FÜR DICH ICH SPIELE MEINE ROLLE NICHT WIE´S EUCH GEFÄLLT
DU NIMMST DEN KOFFER WIEDER IN DIE HAND SPENDENGELDER FLIESSEN
FORT MIT DEM WEIB SANTA EVITA
WACH AUF ARGENTINIEN WALZER FÜR EVA UND CHE
  WIE EIN DIAMANT
  EVAS LETZTE RUNDFUNKANSPRACHE
  WEHKLAGE