Sie sind hier: Produktionen / Produktionsarchiv / Deutschland / King Kong (Berlin)
Deutsch
22.5.2014 : 18:23 : +0200
© Kleines Theater Berlin / Martina Dehlinger

Fakten

Veranstaltungsort: Kleines Theater, Berlin
Premiere: 28. August 2009
(Uraufführung)
Aufführungstermine: AUGUST: 28. (Premiere) / 29.
SEPTEMBER: 9. / 18. / 19. / 26. / 30.
OKTOBER: 11. / 14. / 16. / 17.
Vorstellungsbeginn: 20:00 Uhr
Ausnahmen: 11. Oktober um 18:00 Uhr
Dauer der Vorstellung:  

Kurzzusammenfassung

Hinter dem Hollywoodspektakel vom prähistorischen Affen King Kong aus dem Jahr 1933 verbirgt sich eine immer aktuelle Geschichte über menschliche Abgründe und Allmachtsfantasien. Im neuen Drei-Personen Musical KING KONG am Kleinen Theater werden drei Menschen durch die Begegnung mit KONG wie in einem Spiegel mit ihrer eigenen Natur konfrontiert. KONG wird zum Katalysator ihrer Ängste und Aggressionen, aber auch ihrer Möglichkeiten, sich zu entdecken und zu ändern.

Von Ehrgeiz zerfressen und besessen vom Drang, die Welt – wenigstens in Bildern - zu erobern, fährt der Abenteurer Carl Denham bis ans Ende der Welt. Er zieht dabei die erfolglose Schauspielerin Ann Darrow und den zynischen Aussteiger Jack Driscoll in seinen Bann. Kongs erstaunlich zärtliche Beziehung zu der „goldenen Frau“ Ann bringt die sicher geglaubten Rollenverhalten der beiden Männern ins Wanken. Ann erlebt zum ersten Mal – ausgerechnet mit einem „Biest“ - so etwas wie Vertrautheit. Die beiden Männer kämpfen nun um die Liebe von Ann nicht nur gegen einander, sondern auch gegen KONG.

© Kleines Theater, Berlin

Historie

  • Grundlage: King Kong ist eine fiktive Figur, extra für den Film erfunden. Die Geschichte selbst hat Vorläufer im unvollendeten Film 'Creation' von Harry Hyt und Willis O’Brien, einem Drehbuch-Entwurf von Merian C. Cooper und Ernest B. Schoedsack und einer TV-Serie von 1929: 'The King of the Kongo', die nicht nur im Namne, sondern auch in Handlung der Vorlage von 'King Kong' ähnelt.
  • 1933: 1. Verfilmung von Merian C. Cooper und Ernest B. Schoedsack, 'King Kong und die weiße Frau'
  • Vor der Uraufführung des Films im Jahr 1933 erschien 1932 in New York der gleichnamige Roman von Delos W. Lovelace, der sich am Film orientiert und die direkte Grundlage zum Musical bildet
  • Seitdem entstanden zahlreiche Neuverfilmungen, Fortsetzungen, Adaptionen und sogar Parodien des Stoffs
  • 28. August 2009: Uraufführung des Musicals 'King Kong' im 'Kleinen Theater' in Berlin

Kreative

MUSIK:
Texte
Paul Graham Brown BÜHNENBILD: Norman Zechowski
REGIE: James Edward Lyons
KOSTÜME: Olga Lunow
MUSIKALISCHE LEITUNG: Paul Graham Brown  

Besetzung der Hauptrollen

JACK DRISCOLL
Wolfgang Höltzel
Daniel Chrétien
ANN DAROW Katharina Koch
CARL DENHAM Marc Schlapp